News


Stellungnahme der DGGG empfiehlt FEMTELLE uPA PAI-1 Test

Die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe veröffentlicht Stellungnahme zum Nutzen des FEMTELLE uPA PAI-1 Tests Die DGGG b... mehr...

Leitlinien empfehlen den FEMTELLE uPA/PAI-1 Test

Der uPA PAI-1 Test wird von Leitlinien auf höchstem Evidenzniveau für die klinische Anwendung empfohlen Der uPA/PAI-1 Test wird auf all... mehr...

Testdurchführung und Probenversand

EINSENDEN von Proben:

In Deutschland gibt es 19 Einsendelabore, die den FEMTELLE Test durchführen. Falls Sie ihre Proben in einem dieser Labore bestimmen lassen wollen, rufen Sie uns bitte an oder setzten sich direkt mit dem jeweiligen Labor in Verbindung. Sie erhalten dort Informationen zum Preis und Probentransport.

Für die Versendung der Proben muss der Pathologe ein Stückchen NICHT fixiertes Tumorgewebe (Minimum 50 mg) einfrieren und bis zur Abholung gefroren aufbewahren. Siehe auch Ablauf in der Routine. Die Gewebeprobe wird auf Trockeneis zum entsprechenden Einsendelabor transportiert.


EIGENE Durchführung des Tests:

Falls Sie den FEMTELLE Test in Ihrem Labor selbst durchführen möchten, kontaktieren Sie uns bitte direkt. Sie können den Test bei uns bestellen und erhalten detaillierte Informationen zur technischen Durchführung.

Ansprechpartner:
Frau Dr. Ulrike Niemann
email:    niemann@loxo.de
tel:        +49 6221 868023

Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Cookies sind kleine Dateien, die temporär auf Ihrer Festplatte abgelegt werden. Natürlich können Sie unsere Website auch ohne Cookies betrachten. Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte verhindern, indem Sie die Browser-Einstellung "keine Cookies akzeptieren" wählen.
x